Aufgaben

Der Landesverband hat die Aufgabe, die Kutter- und Küstenfischerei des Landes Schleswig-Holstein zu fördern, seinen Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ihre Interessen zu vertreten.

Meer Erfolg.

Wir sind überzeugt: Die Bündelung der gemeinsamen Interessen der Fischereitreibenden im Landesfischereiverband Schleswig-Holstein ist die Voraussetzung für die Verwirklichung der Ziele in der Fischerei. Konstruktiv. Sachlich. Erfolgreich.

Meer Tun.

  • Unterstützung und Förderung der Fischerei im Sinne einer nachhaltigen Bewirtschaftungsweise
  • Einsatz für die Berücksichtigung von Belangen der Fischerei in verschiedenen Planungsvorhaben (u. a. Raumplanungen, Gewässerausbau)
  • Einsatz für die Berücksichtigung der Mitgliederinteressen in Bezug auf politische Entscheidungen und Gesetzgebungsverfahren (Gesetzes- und Verordnungsentwürfe, Fördermöglichkeiten)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Medienberichte, Ausstellungen, Internet)
  • Stärkung der Wirtschaftskraft der Fischereibetriebe
  • Einbindung der Fischerei in Tourismuskonzepte
  • Verschiedene Serviceleistungen für die Mitglieder (Rundschreiben, Informationsblätter, Vermitteln von betriebswirtschaftlichen Beratern, Vermittler bei Konflikten mit Behörden u. a.)

Aktuelles

zur Zulassung von Ausnahmen nach § 22 der Landesverordnung über die Ausübung der Fischerei in den Küstengewässern Schleswig-Holsteins

Durch die anliegende Verordnung ergeben sich nachfolgende Änderungen:

  • die Verpflichtung zur Anmeldung der Fänge nach Art. 11 Abs.1 VO (EU) 2016/1139 von bisher 300 kg Dorsch auf nunmehr 250 kg Dorsch und
  • die Verpflichtung zur Anlandung der Fänge in einem bezeichneten Hafen nach Art. 14 VO (EU) 2016/1139 von bisher 750 kg Dorsch auf nunmehr 250 kg Dorsch

Die Verordnung tritt am Dienstag, 01.12.2020, in Kraft.