Aktuelles

Antwortschreiben von Minister Dr. Robert Habeck.

Antwortschreiben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Im Rahmen einer Feierstunde wurde am 20.02.2018 im Gästehaus der Landesregierung Lorenz Marckwardt, Vorsitzender des Landesfischereiverbandes Schleswig-Holstein mit dem Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein durch Ministerpräsident Daniel Günther ausgezeichnet.

Bezug zu der Bekanntmachung "Sofortmaßnahme zum Schutz des Dorschbestandes in der westlichen Ostsee" der BLE am 18.10.2017.

zur Festsetzung der Fangmöglichkeiten für bestimmte Fischbestände und Bestandsgruppen in der Ostsee für 2018 und zur Änderung der Verordnung (EU) 2017/127.

 

Die Antwort der Bundesregierung bezüglich der Dorschfangquoten können Sie hier Dorschfangquoten downloaden.

275 Kilogramm Jungaale mit einem durchschnittlichen Gewicht von circa 7 Gramm/Aal wurden am Mittwoch, den 19. Juli 2017 mit tatkräftiger Unterstützung der lokalen Fischer in Karschau, Arnis, Kappeln und Maasholm in die Freiheit entlassen.

Aktuelles

zur Zulassung von Ausnahmen nach § 22 der Landesverordnung über die Ausübung der Fischerei in den Küstengewässern Schleswig-Holsteins

Durch die anliegende Verordnung ergeben sich nachfolgende Änderungen:

  • die Verpflichtung zur Anmeldung der Fänge nach Art. 11 Abs.1 VO (EU) 2016/1139 von bisher 300 kg Dorsch auf nunmehr 250 kg Dorsch und
  • die Verpflichtung zur Anlandung der Fänge in einem bezeichneten Hafen nach Art. 14 VO (EU) 2016/1139 von bisher 750 kg Dorsch auf nunmehr 250 kg Dorsch

Die Verordnung tritt am Dienstag, 01.12.2020, in Kraft.